Athletic Club 2000 Toblach Dobbiaco Toblach-Cortina Wiesenlauf Staffel Hochpustertal Pustertal Dolomiten Südtirol Italien Athletic Club 2000 Toblach Dobbiaco Toblach-Cortina Wiesenlauf Staffel Hochpustertal Pustertal Dolomiten Südtirol Italien
HOME | IT
NEWSTICKER
NEUESTE FOTOS:

Fotos



Athletic Club 2000
Tiefenweg 13
39034 Toblach
Tel. 0039 329 8614868
Fax 0039 0474 979021
E-Mail
MwSt-Nr. IT02499590210

Tipps vom Profi

Laufen ganz allgemein  
In diesem Kapitel wollen wir etwas näher auf die richtigen Techniken des Laufens eingehen und über allgemeine Probleme sprechen, die beim Laufen auftreten können.
  
Allgemein
 

Laufen ist ein Sport den jeder ausüben kann wo und wann immer er will. Jedoch gibt es ein paar Sachen die man beachten sollte um effektiver zu trainieren und mehr Spaß an der Sache zu haben. Beim Laufen sollten sie eigentlich immer eine Pulsuhr tragen, denn nur so können sie kontrollieren ob ihre Frequenz und Geschwindigkeit auch richtig gewählt wurde.

 
Warum sollte man laufen gehen

  • Laufen wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus
  • Es unterstützt die Stoffwechselvorgänge
  • Führt zu einer besseren Lebenseinstellung durch mehr Wohlbefinden
  • Hilft den eigenen Körper besser kennenzulernen durch gesteigerte Selbstwahrnehmung
  • Wirkt sich auch unterstützend auf die Koordination aus

Lauftechnik
 

Die Lauftechnik im Ausdauerbereich beinhaltet das Erlernen des Laufens im so genannten Sauerstoffgleichgewicht (aerob).
 
Dauerlauf: gleichmäßiges Laufen im aeroben Bereich, wichtig ist dabei auf den Trainingspuls achten.
 
Entwicklungstendenzen in den Ausdauerdisziplinen
 

Vergrößerung der Vortriebsleistung pro Bewegungszyklus bei gleicher bzw. steigender Bewegungsfrequenz.
Höhere Stabilität und Variabilität der Bewegungsleistung auch unter Ermüdung.
 
 
Merkmale einer guten Lauftechnik

  • Fußaufsatz parallel zur Laufrichtung (Minimierung der Rotationsdrehmomente)
  • Fußaufsatz möglichst nahe des auf den Boden projizierten Schwerpunktes (Minimierung der Stemmphase)
  • Knie beim Abdruck weit vorziehen (Beweglichkeit im Sprunggelenk)
  • Beweglichkeit jedoch stabilisierte Hüften (kein seitliches Abknicken)
  • Lockere Arme und Schultern (90° Beugung) in optimaler Abstimmung mit der Beinaktivität
      

Lauftechnik im Joggingbereich
 
Biomechanischer und medizinischer Aspekt:

Wirkung auf Kreislauf und Ausdauer
  
während dem Bodenkontakt: dämpfen, stützen, führen
 
Meistens setzt man mit der Ferse auf, Fuß seitlich stützen durch Schuhe und Muskeln.
Beim Abstoß wird der Fuß gerade nach vorne geführt.
Problem: zu schwer, zu weiche Schuhe, zu harter Boden Fersenprellung, Knorpelschäden am Sprunggelenk und Knie.
 
STÜTZEN: Fuß rollt zur Innenseite ab daher sollte man bei einer Überpronation die richtigen Schuhe haben welche als Stütze dienen. Wenn der Fuß nach innen knickt Schmerzen in der inneren Wade und Knieschmerzen.
 
FÜHREN: Supination; zu stark nach außen knicken, Bänder knicken mit Überlastung der Achillessehne.
  
Man sollte am Rasen und im Wald laufen und ansonsten den richtigen Schuh wählen. Verletzungen werden durch den Boden, die Schuhe und den Laufstil verursacht mit Übungen vorbeugen kurzes Einlaufen, kurzes Stretching wird empfohlen.
  
Es gibt in der Zwischenzeit sehr viele verschiedene Laufstile und Methoden wie man laufen sollte, jedoch betrachten sie diese Hinweise genauer bevor sie ihren gewohnten Stil umstellen und es eventuell zu Schädigungen kommt.
Laufen soll nicht zur Arbeit werden sie sollten sich dabei entspannen und Energie tanken.
 

Sponsoren
Cookies | Impressum © Webdesign by SiMedia
   

Athletic Club 2000 Toblach
Ansprechpartner: Stauder Alfred
Tiefenweg 13 - 39034 Toblach
Tel. 0039 329 8614868 - Fax 0039 0474 979021
E-Mail: info@actoblachdobbiaco.it